Wir sind seit drei Jahren verheiratet und meine Frau wartet unser erstes Kind. Bisher kaufte ich ihr zum Muttertag aus Spaß eine Tafel Schokolade, weil sie manchmal so geduldig ist zu mir wie zu einem Kind. Nun, da ein neues Familienmittglied ankommen wird, ändert sich die Situation, sie wird eine wahre Mutter.

Geschenk- werdende Mutter

Ich versuche als Partner sie so gut wie möglich zu helfen, aber die ganze Last kann ich ihr natürlich nicht nehmen. So dachte ich für den Muttertag, ihr etwas zu kaufen, was ausgerechnet für werdende Mütter empfohlen sei und gleichzeitig die Ermüdung meiner Frau lindert.

Als wir über ihre Schwangerschaft erfuhren, waren wir beide sehr glücklich. Sie las sofort mehrere Bücher und Internetseiten, und sobald sie etwas Interessantes fand, erzählte sie es mir. Wir schmunzelten darüber, wie es sein wird mit geschwollenen Beinen und Schwangerschaftsreflux.

Schwangere-Reflux

Was aber damals noch sehr entfernt und lustig erschien, wurde eine wachsende Qual für sie. Ihre Beine konnte ich massieren, aber mit ihrem Reflux, wusste ich nicht wirklich was anfangen. Es ging auch ein gewisse Zeit vorbei bis ich verstand, was das Baby für einen wachsenden Druck auf ihren Magen ausübt.

Zuerst störte sie nur ein unangenehmer Geschmack im Mund und ein zwischenzeitliches Rülpsen kam auf, aber sie meinte, es sei nun mal in diesem Zustand natürlich und spiele keine Rolle. In den letzten Tagen jedoch, schmerzte ihr das Diaphragma und sie schlief kaum.

Weniger essen

Wir haben gründlich über dieses Thema nachgeforscht, denn weniger essen half überhaupt nicht. Kaffee trinkt sie sowieso nicht, und davon abgesehen, dass sie sich damit abgefunden hat keine Kohlensäurehaltige bzw. säurehaltige Getränke zu trinken, half ihr nicht wirklich. Oft ist zu lesen, man solle den Kopf mit einem Kissen erhöhen, aber der verrutschte immer und half gar nicht. So begann ich ebenfalls nach einer Lösung zu suchen.

Reflux bei Schwangere

An einem Nachmittag fand ich eine Beschreibung über das Refluxkissen. Darin war zu lesen, dass nicht nur der Kopf, sondern der ganze Oberkörper erhöht wird und dadurch der nächtliche Reflux merklich reduziert wird. Besonders empfohlen für werdende Mütter, und davon runterrutschen können sie auch nicht. Das Bild zeigte ebenfalls, dass das Kissen aus mehreren unterschiedlichen Schichten besteht, und sich deutlich von den üblichen glatten dreieckigen Kissen unterscheidet. Ich entschied mich ihr so ein Kissen zu bestellen und erst danach kam mir der Gedanke an einem Muttertaggeschenk. Nach der Schwangerschaft, wer weiß, könnte es für einer von uns weiter nützlich sein.

Ausgeruht mit Refluxkissen

Vergangene Woche bekamen wir das Kissen geliefert, und da meine Frau wieder nicht schlafen konnte, setzte ich es abends auf das Bett. Es gefiel ihr und legte sich sofort drauf. Sie sagte, es sei sehr angenehm, aber die wahre Freude sah ich erst am nächsten Morgen in ihrem Gesicht. Davon abgesehen, dass sie die ganze Nacht durchschlafen konnte, hatte sie morgens überhaupt keine Schmerzen. Seit Wochen war sie nicht mehr so lustig drauf. Seitdem schläft sie jede Nacht und nachmittags ruht sie sich auf diesem Kissen aus. Endlich strahlt sie so wie eine werdende Mutter sollte. Meine Frau und sogar meine Schwiegermutter meinten ich wäre eine Perle von Ehemann, aber in Wirklichkeit freue ich mich besonders darüber, das mein Liebling wieder lachen kann. Vielen Dank.

Die Reflux-Krankheit tritt sehr häufig während der Schwangerschaft ein. Um die unangenehmen Symptomen zu beseitigen, muss eine angemessene Körperhaltung beim Schlaf gewährleistet sein. Dieses Refluxkissen sichert eine gleichmäßige Erhebung des Kopfes, des Nackens und der Taille, damit die Speiseröhre gerade bleibt und nicht geknickt wird. Der Rückfluss des Mageninhaltes wird so eingedämmt. Dieses Refluxkissen bietet Komfort und reduziert die lästigen Refluxsymptome.

Weitere Informationen über das Refluxkissen erhalten Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + zwölf =